willimekmusic

Willkommen auf der Seite von Daniela und Bernd Willimek!

Die Pianistin Daniela Willimek geb. Steinbach stellt ihr Projekt "Faszination Frauenmusik" vor, eine CD-Reihe mit Klaviermusik von Komponistinnen durch die Jahrhunderte, erschienen unter dem Label danae discs. Hören Sie daraus Fanny Hensels "Saltarello Romano". Weitere Aufnahmen mit Daniela Willimek finden Sie auch auf YouTube.

Wir informieren über die "Strebetendenz-Theorie" des Musiktheoretikers Bernd Willimek. Sie erklärt den Zusammenhang zwischen Musik und Emotionen und steht seit ihrer Publikation 1998 unwiderlegt da. Tests mit über 2000 Probanden weltweit, darunter auch die Wiener Sängerknaben und die Regensburger Domspatzen, zeigten eine auffallende Übereinstimmung der musikalischen Präferenzen in Korrelation zu der Grundaussage der Strebetendenz-Theorie. Das Projekt hat eine überaus große Resonanz in Presse, Rundfunk und Fernsehen hervorgerufen. Siehe dazu Presse.

Die Strebetendenz-Theorie und die Untersuchungen zu musikalischen Präferenzen haben inzwischen auch im medizinischen Bereich ein großes Interesse hervorgerufen (Marc Neufeld: "Harmonien erzeugen Emotionen: die Strebetendenz-Theorie", in "Die Bedeutung von Liedern in der Lebensgeschichte", Reichert-Verlag, 2011; "Why do Minor Chords Sound Sad? The Theory of Musical Equilibration and the Emotions of Chords", in: Journal of Psychology & Psychotherapy, April 2014).

2011 erschien die Publikation "Musik und Emotionen - Studien zur Strebetendenz-Theorie", die 2013 unter dem Titel "Music and Emotions - Research on the Theory of Musical Equilibration"ins Englische übersetzt wurde. 2015 wurde die Strebetendenz-Theorie bei den 11. Tagen der Musiktheorie in Zagreb/Kroatien vorgestellt.

Musik des Komponisten Bernd Willimek können Sie hier kostenlos anhören: Den Popsong "Everyday, Everywhere and Everyway", die "Bohemian Fantasy" für Klavier und "Flavours of Zanzibar" für Big Band und Klavier.